A11-R.OBERLAA  -  A S V 13    3 : 3 ( 2 : 1 )

15. (und letzte) Herbstrunde am 25.11.2017

DAS WAR SO ZIEMLICH DIE EINZIIGE FREUDE AN DIESEM TAG !

Zuerst einmal HERZLICHE GRATULATION an das gesamte U23-Team samt natürlich Rudi Feilbogen, der die Mannschaft hervorragend auf den Tabellenführer aus Speising eingestellt hatte.

Dazu muss unbedingt geschrieben werden dass der Gegner bisher weit über 100 Tore geschossen hat und man sich vor dem Match Sorgen machen musste eine gewaltige auf die Nuss zu bekommen. Aber „Schneckn“, wir kämpften von Beginn an wie die Löwen und machten den Torekaisern das Leben gewaltig schwer. Im Gegenteil, wir hatten sicherlich zumindest die gleichen Spielanteile und diesmal einen riesigen Vorteil, nämlich das Wörtchen GEMEIN- SCHAFT !!!! Mit diesem kleinen Wort kann man es JEDEM GEGNER schwer machen und ich denke schon dass ASV 13 vorher dachte ordentlich über uns drüberzufahren. Dies bestärkte sie möglicher-weise auch als sie in der 9.Minute mit   0:1 in Führung gingen. 

Doch wir haben eben einen Manuel FREIBERGER der – ohne die anderen irgendwie zu schmälern – immer dort ist wenn es was zu erben gibt. Zwei Tore, in der 17.Min.. das 1 : 1 und in der 40.Min. die 2 : 1 Führung – Herz, was willst du mehr. Selbstverständlich vernebelt er auch die grössten Chancen aber durch die Schnelligkeit macht er einiges wieder wett. Natürlich ist mir bewusst, dass er durch seine Arbeit oft sehr lange ausfällt muss um dann wieder lange für uns da zu sein. Gut, trotzdem werde ich nie verstehen warum man ihm nicht in der Kampfmannschaft einige Chancen gibt sich durchzusetzen. Oder sehe ich das falsch dass wir momentan in der KM gravierende Probleme (einige sind derzeit ausser Form) haben  und was kann ein Freiberger da noch verpatzen ?? Aber das ist Sache der Trainer die besser wissen müssten oder sollten wann ein Spieler angefressen ist und andere Clubs lauern mit Sicherheit auf Goalgetter. 

OK, nun zu den Toren bzw. zuerst zum Goalie: In seinem letzten Match merkte man leider wieder wie wichtig Roman P. für eine Mannschaft ist. Er gibt durch seine Ruhe und Routine die Sicherheit für seine Vorderleute und auch an seinem letzten Tag merkte man ihm seine lange Pause nie an, im Gegenteil er hielt un-wahrscheinliche Bälle wie in seinen besten Jahren und das gab Auftrieb. ALLE spielten hier für POKORNY (das sagten mir die Spieler nachher) und das gegen den Tabellenersten. Nach dem 2 : 1 in der 40. ging es in die Pause und knapp danach klingelte es plötzlich in der 47.Min. zum 2 : 2. Bis zur 86.Minute war das Match ausgeglichen und wie schon öfter passiert gab der Referee für alle einen vollkommen unverständlichen Strafstoss gegen uns. Pokorny regte sich gewaltig auf, einen ziemlichen Wirbel gabs auch doch die Gäste liessen sich nicht irritieren und das 2 . 3 war unhaltbar. Zornig warfen wir alles nach vorne(no na) und in der Nachspielzeit fixierte Matthias WILLNAUER mit einem Bombenfreistoss ins Kreuzeck den hochverdienten Ausgleich, der uns bisher den FÜNFTEN RANG einbrachte. Wahnsinn, kann man da nur schreiben und BRRzum 15.Rang der KM !!!

Fazit:
Ich glaube nicht dass die U23 gegen die KM des ASV 13 viel schlechter abge-schnitten hätte. Egal, es war toll und der alte Kaiser würde sagen: „Es war sehr schön und hat mich sehr gefreut“ ! Mit diesem Satz geht’s zur Weihnachtsfeier und ich DANKE allen U23 für die Leistungen im Halbjahr.

Aufstellung:
POKORNY, DELIC, PIRCHER, PROCHASKA, HORVATH, WILLNAUER, FREIBERGER, PROBST (verletzt, 37. Min. Berisha) KOCER, RAFEA (23. Lengenfelder), CSEH, (Trimmel)

ALLES GUTE !!
Euer old-recky