A 11-R.OBERLAA – FORTUNA 05   0: 6 (0 : 2)

5. Runde: am 16.09.2017

UNSERE JUNGE TRUPPE BENÖTIGT NOCH ETWAS ZEIT !

Man darf auf keinen Fall diese Niederlage überzubewerten, auch hier ist oder war es ebenfalls der Tabellenführer und wir haben von unserer Mannschaft bereits tadellose Partien gesehen. Tatsache ist aber eines: Egal weshalb unser Kader in den letzten Monaten seit der Übertrittszeit derart geschrumpft ist, ER IST EINFACH ZU KLEIN ! Auch wenn man immer Nachwuchsspieler heranzieht oder heranziehen muss, dies fällt uns sicher einmal auf die Birne. Vor allem das Tormannproblem finde ich gewaltig, Pokorny Standardtormann der KM fällt möglicherweise länger (oder ganz) aus und BETHKE, jetzt Standardtorhüter kann nicht überall sein wenn er jetzt in der KM spielt und das recht ordentlich. Und dann ist es schon aus und man muss den armen Spieler Prochaska Nino in die Kiste stellen (kein gelernter Goalie)weil wir keinen vom Nachwuchs erhalten können (zumindest öfter) denn man kann so junge Spieler wie zB. Goalie Kamhuber nicht verheizen wenn er erst 15 Jahre alt ist und ein tolles Talent.In der Winterübertrittszeit sollte unbedingt der Kader vergrössert werden (ich weiss, das liebe Geld !) aber wir alle, sicher auch der Vorstand will nicht in den sogenannten Ab-stiegsstrudel geraten da sich die momentan schwächsten, Süssenbrunn und NAC möglicherweise auch verstärken werden oder wollen.

Über das 0 : 6 kann man bei besten Willen nicht viel berichten die nachfolgende Torfolge sagt bereits alles aus: 0:1 (25`) 0:2 (45`) – Halbzeit – 0 : 3 (65.`) 0:4 (67`) 0:5 (84`) und 0:6 (86.Minute).

Kämpferisch kann man unseren jungen Burschen überhaupt nichts vorwerden, Alexander Cseh, der oft nachher zornig das Feld verlässt sollte verstehen dass er mit viel jüngeren als er selbst ist agiert und diese führen sollte. Oder sehe ich das falsch ? Bei Kapitän Alexander Trimmel habe ich nie Ausbrüche gesehen, er agiert ruhig, besonnen und gut. Eben wie ein Kapitän bzw. Vorbild. Natürlich sind nicht alle Menschen gleich und A.Cseh hat eben mehr Temperament aber er erinnert mich manchmal an Thomas Kosch, den früheren Goalgetter der seine Nerven bei Niederlagen ebenfalls nicht im Zaum halten konnte. Dabei ist unser Xandl ein wichtiger, guter Spieler – aber er schadet mit seinem Temperament sich und den anderen. Tut mit leid sollte er es in die falsche Kehle bekommen. Wenn Nachwuchsleiter Bleyer seine diesmal bei der U23 spielenden Burschen oder sogar Buben nicht hergeborgt hätte, wäre U23-Trainer Feilbogen ein armer Wurm und mit 5, 6 Spielern dagestanden. Das dies nicht immer gut geht wird wohl den Verantwortlichen klar sein. Man kann nicht einfach warten bis einige Talente so  schnell heranwachsen dass sie sofort  in der U23 oder gar KM  spielen können.

Es wird nicht allen recht sein was ich schreibe, es ist aber nichts bösartiges dabei das weiss jeder der mich kennt. Ich war lange genug gleichgestellter Obmann, jetzt aber leider schon ein „old dog“: Nichts für ungut.

Nun noch die Aufstellung:
PROCHASKA, BOGDANIC (45. HUBER), WILLNAUER (leider eine gelb/rote Karte), TRIMMEL, HORVATH, GRÖLLER (MALJOKI), LENGENFELDER, KILIC, KOCER, BLEYER Marc, CSEH.

NS.: Die U23-Nachtragspartie (NAC) findet erst im Oktober statt !!!  

Euer old-recky